[Beitrag] Die Lieblingsbücher meiner Freunde | Teil 1

Einen ähnlichen Beitrag habe ich vor einer schieren Ewigkeit (wer es genauer wissen möchte, vor fast zwei Jahren) bei „The Bookshelf of Emily J“ gesehen und mir bereits damals direkt gedacht: Das muss ich auch erfragen! Leider ließ ich diese tolle Idee lange Zeit im Entwurf-Bereich verstauben. Viel zu viele neue Eindrücke waren lange wichtiger. Doch in diesem Jahr versuche ich vermehrt mir bewusst mehr Zeit für mich selbst zu nehmen. Dazu gehört auch genügend Zeit zum Lesen und Bloggen. Während den letzten Monaten und leider auch kleinen Durststrecke habe ich den Blog unendlich vermisst. Ich hoffe, ich kann mich in diesem Jahr neu motivieren, um kein verflixtes 5. Jahr feiern zu müssen. Über eure Motivation durch Kommentare, Gefällt mir-Angaben oder auch einfach durch euer bloßes Vorbeischauen, würde ich mich riesig freuen! ♥

 [Buchempfehlung]
Nun also hoch motiviert, überfiel ich Menschen in meiner Umgebung, die mir sehr wichtig sind und fragte sie nach ihren Lieblingswerken. Und ehe ich mich versah, hatte ich eine bunte Liste an diversen Büchern. Zusätzlich gibt es von meinen Freunden natürlich auch noch eine kleine Begründung, wieso ihre Wahl so und nicht anders ausfiel. Viel Spaß beim Stöbern!

„[Beitrag] Die Lieblingsbücher meiner Freunde | Teil 1“ weiterlesen

[UNTERWEGS] LBM18 – Ein Blogger-Gespräch

So langsam rückt sie näher, die Leipziger Buchmesse 2018. Wer ist noch alles so aufgeregt wie ich? Erst vor einem Jahr durfte ich zum ersten Mal Leipziger Messeluft schnuppern. Gemeinsam mit meiner Mutter startete ich eine verrückte Nacht und Nebel Aktion. Und schon in diesem Jahr wird es für mich wieder heißen: Auf nach Leipzig! Doch zum allerersten Mal seit ich weiß nicht mehr wie vielen Jahren (aber es ist bestimmt schon fast ein Jahrzehnt!) gehe ich nicht mit meiner ebenso buchverrückten Mutter auf eine Buchmesse, sondern im Auftrag meines Studiums! Ich kann es immer noch nicht so ganz fassen, welch tolle Möglichkeit mir geboten wird und freue mich wie ein kleines Kind. Doch was genau macht diese Leipziger Buchmesse für mich so besonders?

20170818_155018

„[UNTERWEGS] LBM18 – Ein Blogger-Gespräch“ weiterlesen

[Unterwegs] Ein Traum jedes Lesers

Vor genau einer Woche durfte ich inmitten einer Buchhandlung aufwachen. Es war ein Traum! Und gleichzeitig großartige Realität!

logo-navi

Welcher Leser träumt nicht regelmäßig davon eine gemütliche Nacht ganz alleine in einer Buchhandlung nächtigen zu können? Stöbern durch leere Regalreihen, schwärmen von den tollsten Büchern und Autoren, in buchiger Atmosphäre mit einem Buch in andere Welten verkrümeln. An Schlaf ist da wohl kaum zu denken!

„[Unterwegs] Ein Traum jedes Lesers“ weiterlesen

[Short Review] Elefant

Titel: Elefant
Autor: Martin Suter
Verlag: Diogenes

elefant-9783257069709
© Diogenes Verlag

Leseeindruck:

Mit >>Elefant<< zog mein erstes Werk von Martin Suter bei mir ein. Viele von euch scheinen den Autor schon länger zu kennen. So war es wohl auch kein Wunder, dass ich auf dieses Buch durch unsere Community aufmerksam wurde. Ich danke euch dafür, Leute!

„[Short Review] Elefant“ weiterlesen

[Short Review] Clockwork Prince

Titel: Clockwork Prince (The Infernal Devices 2)
Autor: Cassandra Clare
Verlag: Walker Books

Clockwork Prince.jpg


Leseeindruck:

Der zweite Teil der >>The Infernal Devices<<-Reihe konnte mich von Beginn an verzaubern. Nachdem mich bereits der erste Teil >>Clockwork Angel<< von dem Prequel zu >>The Mortal Instruments<< überzeugen konnte, fand auch dieser mittlere Band bei mir großen Anklang.

„Not for her,“ he said under his breath, though there was no one to hear him, „for me…“.

Schon der Prolog lies mich dahin schmelzen. Die unterschiedlichen Charaktere dieser Reihe werden so gefühlsecht dargestellt, dass man von Seite 1 an mit ihnen mitfühl und -fiebert. Wie immer kann Cassandra Clare die hohe Zahl an Seiten gekonnt mit mehrwertigem Inhalt füllen. Sie beschreibt aufkommende Szenerien mit einem tollen Gespür für das Detail, ohne sich darin zu verlieren. Immer wieder greift sie auf spannende Begegnungen und Kämpfe zurück, sodass sie eine völlig andere Art von Showdown verwenden kann. Clare bietet dem Leser am Ende einen weniger kämpferischen Showdown, dafür umso verblüffenderen Cliffhanger.

Der Umstand, dass ich durch >>The Mortal Instruments<< schon die ein oder andere Information zu den handelnden Personen erfahren habe, führt keineswegs zum Abbruch meiner Neugier oder dem Verlust von Spannung. Im Gegenteil, gefühlt alle fünf Seiten fragte ich mich aufs neue, wie Clare es schaffen wird, für diese Entwicklung der Geschichte zu sorgen. Die vorliegenden Informationen feuern die Spannung und meine wilden Theorien nur noch an. Ich kann es kaum abwarten auch den finalen Band der >>The Infernal Devices<<-Reihe rund um Will, Jem und Tessa zu lesen!

[Abgebrochen] Mein Leben als Hoffnungsträger

IN DER ÜBERSICHT

Titel: Mein Leben als Hoffnungsträger
Autor: Jens Steiner
Verlag: Arche Literatur Verlag
wp-image-2129659379

 


LESEEINDRUCK

Äußerst ungewöhnliche Charaktere, begleitet von einem ungewohnten Schreibstil. Man kann das Buch zwar flüssig & zügig lesen, jedoch war ich bis zum Abbruch ein wenig irritiert von dem Stil des Autors. Die Geschichte ist nicht weniger speziell, diese Stringenz zeugt wiederum von einem roten Faden.
Autor Jens Steiner nennt eins seiner eigenen Werke im Buch – ich weiß leider nicht, ob ich das jetzt für sympathisch humorvoll oder unpassend hochtrabend halte.

Desweiteren kann ich nicht mal genau benennen, was mich an dieser Story gestört hat. Mit den Seiten schien sich einfach ein allgemeines Desinteresse in mir auszubreiten. Nachdem ich das Buch geschlossen und ein wichtigeres Buch dazwischen geschoben habe, wurde dieses Buch seit dem nicht wieder aufgeschlagen. Wenn ich an den Inhalt zurück denke, ergibt sich mir einfach kein Reiz, das Buch erneut in die Hände zu nehmen. Das gewisse Etwas scheint mir bei diesem Buch einfach zu fehlen. Vielleicht war es nicht der richtige Zeitpunkt für das Buch und mich. Wer weiß, ob ich nicht in wenigen Jahren spontan doch nochmal zu dem Werk greife und es dann großartig finden werde? Es bleibt abzuwarten, wohin es uns beide die Zeit tragen wird.


Dennoch danke ich an dieser Stelle dem ARCHE Verlag, sowie Katja zur Bereitstellung dieses Werkes für die Blogtour!