• [Monatsrückblick]

    [Neuzugänge] Alles neu macht der Mai!

    Ihr Lieben,
    schon ist auch der fünfte Monat des Jahres vorbei. Somit haben wir beinahe die Hälfte dieses merkwürdigen Jahres hinter uns gebracht. Nachdem ich euch gestern von meinen gelesenen Büchern berichtet habe, möchte ich euch heute von all den Neuzugängen erzählen, die ich mir mal wieder gegönnt habe. Natürlich waren es auch mehr Neuzugänge als gelesene Werke, also ja, der SuB lässt wie immer grüßen. Trotz schlechtem Gewissen hier also meine Neuzugänge im Mai.

  • [Monatsrückblick]

    [Lesemonat] Mai 2020

    Und schon wieder ist ein Monat rum, Wahnsinn! Morgen beginnt schon der letzte Monat im ersten Halbjahr 2020 und gefühlt ist noch nicht viel passiert und gleichzeitig so viel los. Ich kann es gar nicht richtig beschreiben, was all das in mir auslöst. Quasi täglich wechsele ich zwischen fröhlich in der Natur unterwegs sein und gelangweilt Zuhause sitzen. Mal unternehme ich etwas mit der Familie, mal verkrieche ich mich lieber alleine. Zum Beispiel mit einem guten Buch.
    Diesen Monat habe ich verblüffende sechs Bücher beenden können. Das war bislang glaube ich mit mein bester Lesemonat. Jetzt nach meiner letzten Prüfung im Bachelor bin ich gespannt, ob die kommenden Sommermonate noch besser laufen werden. Außerdem war ich recht fleißig auf dem Blog und habe die meisten Bücher sogar bereits rezensiert!

  • [Monatsrückblick]

    [Beitrag] Neuzugänge im April 2020

    Ihr Lieben,
    heute möchte ich euch meine Neuzugänge im Monat April zeigen. Denn das waren gar nicht mal so wenige. Zumindest waren es mehr neue Bücher, als gelesene Bücher (April: 4 beendete Bücher). Somit hat sich mein SuB minimal vergrößert, statt verkleinert. Was denn auch sonst, nicht? Ob ich jemals einen schrumpfenden SuB erleben werde zweifel ich ja stark an. Nicht mit all der Arbeit und den tausend anderen Ablenkungen. Nichtsdestotrotz nehme ich mir für den Mai vor, wenigstens ein Buch mehr beendet zu haben, als neu ins Regal gepackt zu haben. Ob ich das schaffen werde?

  • [Monatsrückblick]

    [Februar] Endspurt Fasnacht

    Im Februar stand zum letzten Mal die Fasnacht für mich an erster Stelle. Noch bis Aschermittwoch war ich täglich als Prinzessin unterwegs und am Ende obendrein auch noch krank. Zwar konnte ich hier und da durchaus einen Blick in die Bücher werfen, aber verhältnismäßig wenig beenden. Umso mehr freue ich mich nun endlich auf den März, in dem ich zwar mein Studium abschließend beenden muss, ansonsten aber doch recht frei in meiner Freizeitgestaltung bin.

  • [Monatsrückblick]

    [Januar] Wenig Bücher, viele Games!

    Der erste Monat im Jahr liegt bereits hinter uns, was wiederum bedeudet, dass schon 1/12 des Jahres 2020 vorbei ist! Meinem zeitlichen Empfinden nach liegen aber auch schon gut 3 Monate hinter mir. Zumindest dachte ich erst gestern, wir hätten schon März. 🙂 Bei mir ist nach wie vor viel los, was auch erklärt wieso mein Lesemonat Januar so spärlich ausgefallen ist.

  • [Beitrag],  [Monatsrückblick]

    [Beitrag] Lesejahr 2019

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu und hier war es lange Zeit ziemlich ruhig. Schuld waren meine Bachelorarbeit („Nachhaltigkeit als Marketingstrategie? – Eine Analyse der Aktion #ohneFolie“) und meine Krönung zur Jubiläumsprinzessin Annika I. von der weißen Feder. Ihr seht, ich hatte so einiges zu tun. So kam ich gelegentlich zwar zum Lesen, aber eben nicht zum Bloggen. Mit meinem Vorsatz, das im frischen Jahr 2020 wieder zu ändern, möchte ich heute wenigstens noch diesen Beitrag online stellen. Freut euch also auf meine Tops und Flops des Lesejahrs:

  • [Festival],  [Gewinnspiel],  [Monatsrückblick],  [Unterwegs]

    [Unterwegs] Leipziger Buchmesse 2019

    Das Jahr ist gerade mal drei Monate jung und schon ist die erste der beiden größten deutschen Buchmessen auch schon wieder vorbei. Die Zeit vergeht wie im Flug und während das ein gutes Zeichen für eine schöne Zeit ist, rauschen all die Erlebnisse geradezu an uns vorbei. Doch genug geplänkelt, wie war meine LBM19?

    Für mich beginn der Ausflug nach Leipzig erst am Donnerstag Morgen. Zu einer recht humanen Uhrzeit hieß es auf und los in Mainz in den Zug einzusteigen. Nach nur 4 Stunden Fahrt erreichten wir zum ersten Mal dieses Jahr das Messegelände, holten uns unsere Ausstellertickets bei den Kollegen ab, um anschließend einen kurzen Umweg zu unserer Pension zu machen. Denn das warme Wetter in Leipzig waren wir nach dem vergangenen Jahr nicht gewohnt und verstauten zunächst die Koffer und erfrischten uns. Wenig später standen wir dann erneut auf dem Messegelände. Unser Stand war ein kleiner Teil eines größeren Gemeinschaftsstandes, weswegen bei uns immer etwas los war. Dies ermöglichte mir obendrein weitere Praktikanten aus den anderen Bereichen kennen zulernen. 

    Habt ihr schon mal auf einer Messe einen Standdienst gehabt?