[Beitrag],  [Werbung]

BIPoC-AutorInnen auf Netgalley (D)

Anfang der Woche veröffentlichte ich eine kleine Zusammenstellung von Büchern Schwarzer AutorInnen, die über die amerikanische Netgalley Plattform angefragt werden können. Es gibt aber nicht nur englischsprachige Werke von BIPoC-AutorInnen, sondern auch deutschsprachige (beziehungsweise ins Deutsche übersetzte) Texte. Welche Bücher ihr über Netgalley.de als Rezensionsexemplar anfragen könnt, möchte ich euch heute in einer erneuten Sammlung präsentieren.

 


 

Sachbuch

„#BlackLivesMatter. Eine Geschichte vom Überleben“ von Patrisse Khan-Cullors, Asha Bandele
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ET: 16. Janaur 2018

Klappentext:
Wie viel ein schwarzes Leben zählt. Patrisse Khan-Cullors, die Mitbegründerin der neuen Bürgerrechtsbewegung #BlackLivesMatter, erzählt in diesem Buch vom Aufwachsen in einem Land, das von Armut, Ungleichheit und rassistischer Polizeigewalt geprägt ist. Sie schildert, wie sie Menschen begegnet, die entschlossen sind, Amerika zu verändern. Gemeinsam mit ihnen fordert sie eine neue Antwort auf eine alte Frage: Wie viel zählt ein schwarzes Leben? Als im Sommer 2013 der Nachbarschaftswachmann George Zimmerman, der den 17-jährigen schwarzen Schüler Trayvon Martin erschossen hat, freigesprochen wird, entsteht in den USA eine neue Bürgerrechtsbewegung unter dem Hashtag #BlackLivesMatter. In diesem Buch erzählt die Mitbegründerin ihre Geschichte. Patrisse Khan-Cullors wird in einem der ärmsten Viertel von Los Angeles geboren. Schon als kleines Mädchen erlebt sie den grundlegenden Unterschied, den ihre Hautfarbe bedeutet: in der Schule, in Freundschaften, in der Nachbarschaft. Der Zusammenhalt in ihrer Familie wird immer wieder auf die Probe gestellt – ihre Eltern, Verwandten und Geschwister kämpfen verzweifelt gegen die Folgen von Polizeigewalt, Ausbeutung in McJobs, Drogensucht, Rassismus und staatlicher Willkür. Auf dem Weg in ein selbstbestimmtes und freies Leben helfen ihr Kunst, Bildung und große Offenheit für andere Menschen. Ein Netzwerk entsteht, dessen Engagement über den Kampf gegen Rassismus hinausgeht. In eindringlicher Sprache erzählt Patrisse Khan-Cullors aus dem Alltag eines unbekannten Amerikas. Ihre zutiefst bewegende Geschichte hat eine einfache Botschaft: #BlackLivesMatter.

Lyrik

„In den Knochen“ von Yrsa Daley-Ward
Verlag: Blumenbar (Aufbau Verlag)
ET: 7. April 2020

 

Klappentext:
Verführung und Gefahr, Romantik und Vernunft, Hingabe und Selbstbehauptung. Als Frau. Heute. Yrsa Daley-Ward gelingt es, einen Weg zu beschreiben, auf dem all das zusammengehört. Sie erzählt mit großer Sinnlichkeit und einem Blick, der die unsichtbaren Grenzen zwischen Worten und Menschen genauso entdeckt wie die plötzlichen, überwältigenden Verbindungen. »Ich bin die große dunkle Fremde / vor mir hat man dich gewarnt« – der erste Satz führt gleich ins Herz des Buches und unserer Zeit. »In den Knochen« ist die Geschichte einer Selbstwerdung und der Verhältnisse zwischen Frau und Mann, erzählt in 75 poetischen Fragmenten.

 

Fantasy

„Children of Virtue and Vengeance (2). Flammende Schatten“ von Tomi Adeyemi
Verlag: Fischer FJB
ET: 27. Mai 2020

Klappentext:
Die Magie ist zurück und mit ihr ein tödlicher Kampf – Band 2 der mitreißenden »Children of Blood and Bone«-Trilogie von Bestsellerautorin Tomi Adeyemi Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache. Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen – oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.

Hinweis: Da es sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe handelt, sollte der Vorgängerband „Children of Blood and Bone. Goldener Zorn“ bekannt sein. Diese Bücher sind es aber auf jeden Fall Wert gelesen zu werden! Den ersten Teil habe ich auf deutsch über Spotify als Hörbuch gehört. Für wen englische Hörbücher kein Problem sind: beide Teile sind im Original ebenfalls auf Spotify hörbar.


 

Bücher von PoC-AutorInnen

Da es auf der deutschen Plattform von Netgalley ein wenig schwieriger war Bücher von Schwarzen AutorInnen zu finden, nehme ich in diese Liste einen (ebenso wichtigen!) PoC-Autor mit auf. [Ich hoffe an dieser Stelle, dass meine Unterteilung in BIPoC und PoC richtig ist.]

„Deutschland schafft mich. Als ich erfuhr, dass ich doch kein Deutscher bin“ von Michel Abdollah
Verlag: Hoffmann und Campe
ET: 27. Februar 2020

Klappentext:
Michel Abdollahi ist ein echter „Hamburger Jung“ – so dachte er jedenfalls von sich. Bis die AfD in die Parlamente einzog und die gesellschaftliche Debatte radikal veränderte. Auf einmal sind Menschen mit schwarzen Haaren „Vergewaltiger“ und „Kopftuchmädchen“, jeder Muslim ein „Bombenleger“.
Zu Abdollahis Entsetzen werden solche Aussagen auch noch von einem Großteil der Medien und der demokratischen Parteien diskutiert, was erst recht dazu führt, dass sich der Hass voll entlädt. Michel Abdollahi erzählt davon, wie ihn sein deutscher Pass und seine scheinbar vorbildliche Integration heute nicht mehr vor rassistischen Übergriffen und Beleidigungen bewahren, zeigt aber auch, dass Aufgeben keine Option ist.

 


 

Auch bei dieser Auflistung gilt, dass ich euch lediglich auf Bücher von BIPoC AutorInnen aufmerksam machen möchte, um ihnen eine größere Reichweite zu vermitteln. Bis auf „Children of Blood and Bone“ von Tomi Adeyemi habe ich keins der Bücher bislang gelesen und kann daher nichts über den tatsächlichen Inhalt aussagen. Dennoch möchte ich euch die Möglichkeit diese Bücher über Netgalley anfragen zu können ans Herz legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.